Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Militärregime beschlagnahmt alle Hilfsgüter!
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Mai 09, 2008 2:09 pm Antworten mit Zitat

Militärregime beschlagnahmt alle Hilfsgüter!
UNO stellt Unterstützung vorerst ein
Rangun – Das Militärregime in Birma hat alle bislang ins Land geflogenen Hilfsgüter beschlagnahmt! Das teilten die Vereinten Nationen in Bangkok mit. Die Unterstützung werde deshalb bis auf weiteres eingestellt.

Eine Horror-Meldung für die leidenden Menschen in Birma. Für das abgemagerte Baby, das vor Hunger schreit. Für seine Mutter, die für eine Tasse Reis ansteht. Für die Millionen anderen Obdachlose in dem verwüsteten Land.

Doch es gibt kaum Lebensmittel. Weil die verdammte Militärjunta internationale Hilfe blockiert. Nun stellt sogar die UNO ihre Hilfen ein, zumindest vorübergehend.

WER HILFT DEN ARMEN MENSCHEN IN BIRMA?

Mehr als 100.000 Bewohner hat Zyklon „Nargis“ vermutlich in den Tod gerissen, 80.000 allein im Bezirk Labutta (Irrawaddy-Flussdelta).

Die Schicksale der Zyklon-Kinder Ein Baby aus Rangun (Burmas Hauptstadt) schreit vor Hunger – nur langsam dürfen die Hilfsorganisationen Nahrung ins Katastrophengebiet bringenFoto: AP 1/12

Die
Leiden der
Zyklon-Kinder

Laut den Vereinten Nationen hat der Wirbelsturm sogar schlimmer gewütet als der Tsunami 2004! 1,5 Millionen Menschen brauchen Hilfe. Mehrere Länder forderten die Vereinten Nationen gestern auf, Druck auf die Generäle in Birma zu machen. Selbst von einem möglichen „Einmarsch“ war die Rede. Tatsächlich tröpfelt die Hilfe bisher nur.

Gestern durfte eine erste UN-Maschine mit mehreren Tonnen Hilfsgütern (u.a. Kekse, Medikamente) in der Hauptstadt Rangun landen. Drei weitere Maschinen sollten noch im Lauf des Tages beladen werden.

Hilfsgüter, ja – Helfer, nein. das war die Devise der birmanischen Machthaber. Die Hilfslieferungen, die ins Land gelangten, verteilte das Militär.

Ob die aber bei der leidenden Bevölkerung ankommen? Daran gibt es berechtigte Zweifel. Vor allem nachdem bekannt wurde: Die ersten Katastrophenhelfer mussten Birma schon wieder verlassen. Sie wurden ausgewiesen.

Dem UN-Flüchtlingshilfswerk wurden Lkw-Transporte mit Plastikplanen und Zelten über die thailändische Grenze genehmigt.

Um Krankheiten vorzubeugen, schickte das Kinderhilfswerk Unicef drei Millionen Wasserreinigungstabletten nach Birma. Damit können fünf Millionen Liter Trinkwasser hergestellt werden.

http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/05/09/birma/wer-hilft-den-armen-menschen,geo=4485840.html
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Mai 09, 2008 2:09 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group